Historie

„Es gibt drei typische Bilder aus 50 Jahren meines Berufslebens: Der Umgang mit Holz und Metall, die ständige Weiterentwicklung des Unternehmens und den dadurch erweiterten Leistungsumfang.“ (W. Wißmann)

Dass aus einem 1953 angemieteten, 60 qm großen Raum in Dorsten, der lediglich mit Kreissäge, Hobelmaschine und Fräse Marke „Eigenbau“ bestückt war, eine solch gewaltige Unternehmensgruppe entwickelt, hätte selbst Herr Wilhelm Wißmann nicht gedacht.

Die WISSMANN Werkstatt im Jahr 1953
Die WISSMANN Werkstatt im Jahr 1953

Doch kleine Aufträge und viel Mut verhalfen dem heutigen Unternehmen schnell zur Weiterentwicklung: 1955 zieht die Firma WISSMANN in ihre neuen Räumlichkeiten in Dorsten-Holsterhausen. Das Geschäft entwickelt sich positiv. Die Zahl der Mitarbeiter wächst, moderne Maschinen ermöglichen die notwendige Kapazitätssteigerung.

1955: neuer Standort in Dorsten-Holsterhausen
1955: neuer Standort in Dorsten-Holsterhausen

Gute 13 Jahre später, 1968, zog die Firma schließlich nach Schermbeck, dem Standort, wo die GRUPPE WISSMANN auch heute noch Ihren Sitz hat – noch größer, noch zentraler und mit modernsten, technischen Möglichkeiten.

1968: WISSMANN zieht nach Schermbeck
1968: WISSMANN zieht nach Schermbeck

1993 werden die Bauarbeiten für die neue Fertigungs- und Montagehalle im Gewerbegebiet in Schermbeck abgeschlossen, wo der Metallbau seine Adresse gefunden hat.

Im Jahr 1999 wird auch das neue Betriebsgebäude für den Innenausbau fertiggestellt. Auf einer Gesamtfläche von ca. 10.000 qm und über 100 Mitarbeitern arbeiten beide Betriebe zusammen.

Zur Gründung der Firma WISSMANN gehörten lediglich Holzarbeiten zum Leistungsspektrum, nun stehen der Innenausbau und Metallbau für Großprojekte im Bereich Sanatorien, Ladenbau, Hotel und Gaststätten, Verwaltung, Krankenhäuser, Versammlungs- und Schulbauten und Banken im Mittelpunkt. Voraussetzung hierfür ist seither die Kompetenz im Umgang mit diversen Materialien wie: Holz, Aluminium, Glas, Stoff, Acrylglas, Marmor, Stahl, Edelmetall, Stein und PVC.

Seit 2001 hat sich der Unternehmensbereich „Interior-Systems“, der sich weltweit mit dem Ausbau von Schienenfahrzeugen beschäftigt, vollständig in die Unternehmensgruppe WISSMANN etabliert. Durch diverse Zertifizierungen und Zulassungen in diesem Bereich ist WISSMANN auch hier seither der ideale Ansprechpartner, wenn es um kompetente Lösungen geht.

Was in Dorsten, Schermbeck und um Schermbeck herum begann, hat enge Grenzen überschritten. Die WISSMANN GRUPPE ist jetzt auch in Holland, Luxemburg, Österreich, Frankreich, der Schweiz, Irland und in Großbritannien tätig.

1993: Der Bau einer neuen Montagehalle
1993: Der Bau einer neuen Montagehalle